Jetzt kostenfrei informieren:
Bundesweite Experten-Hotline

   0800-800 00 40

Tag 24: Jenseits von Angelo.

edenJenseits von Eden - bestimmt eines der Lieder, das Sie schon unzählige Male zuvor gehört haben. Nur leider immer vom falschen Sänger! Nino de Angelo war nämlich nur der Strohmann für den Hit, erlangt damit aber dennoch seinen Durchbruch. Wenige wissen, wer wirklich hinter dem Lied über das Leben und die Hoffnung steckt.

Und so sieht man den quirligen Nino de Angelo auch heute noch hin und wieder in diversen Fernseh-Shows, wie er seinen Megahit "Jenseits von Eden" trällert. Seinen? Der Hit stammt in Wirklichkeit aus der Feder des Sängers Drafi Deutscher, der seinerzeit allerdings nun noch unter Pseudonym auftreten konnte. Aufgrund eines kurzen, unbedachten Augenblicks, den der Sänger sein Leben lang bereuen würde. 

Es waren die späten 60er Jahre, und in Berlin ist gerade eine Hetzjagd auf einen Kinderschänder entbrannt, der den Fängen der Justiz immer wieder durch die Finger glitt. Die Presse war voll von den Vorfällen, die Gemüter auf Siedepunkt aufgeheizt. Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt, um als aufkeimender Musikstar - wie es Drafi Deutscher seinerzeit war - betrunken in Rockstarmanier auf den Balkon zu torkeln und ... naja, sich seiner Blase zu entleeren. Dumm, wenn draußen Kinder spielen und das Schauspiel mitbeobachten müssen. Ganz klar, das gehört sich nicht und dass er damit nicht ungeschoren davonkommen sollte, versteht sich auch von selbst.

Ob die tatsächliche Strafe, die er für seinen Fauxpas erhalten hat, allerdings in Relation zum eigentlichen Vorfall steht, sei mal dahingestellt - denn seine aufstrebende, musikalische Karriere hatte dadurch einen irreparablen Knick erhalten, von dem er sich bis ans Ende seiner Karriere (und seines Lebens, Deutscher verstarb 2006 an einem Herzinfarkt und wohl auch in Folge mehrerer, früher erlittener Schlaganfälle) nicht mehr erholte.

Und so musste ein Strohmann her. Denn hätte Deutscher sein Lied "Jenseits von Eden" seinerzeit selbst gesungen, hätte man ihn vermutlich zerfleischt. Für Deutschland war schnell der junge Nino de Angelo gefunden, der sich des Liedes annahm. Und die englische Version sang Deutscher - unter dem Pseudonym Masquerade - selbst.

Es gibt sie jedoch noch - die Originalversion, von Deutscher selbst gesungen. Ein unglaublich schönes Lied, bewegender Text, viel Tiefgang und zum Nachdenken anregend. Und da die Worte aus dem Munde des Urhebers selbst noch viel tragkräftiger wirken, stellen wir Ihnen heute Jenseits von Eden in der seltenen Fassung von Drafi Deutscher selbst vor. Leider gibt's kein Originalvideo, deshalb muss eine (vermutlich von einem Fan) handgebastelte Version her - der Song selbst ist allerdings wirklich Original "Deutscher":


Und hier der Text:

Wenn selbst ein Kind nicht mehr lacht wie ein Kind

dann sind wir jenseits von Eden.
Wenn wir nicht fühlen
die Erde
sie weint
wie kein and'rer Planet

dann haben wir umsonst gelebt.

Wenn eine Träne nur Wasser noch ist

dann sind wir jenseits von Eden.
Wenn man für Liebe bezahlen muß
nur um einmal zärtlich zu sein

dann haben wir umsonst gelebt.

Laß uns jeden Tag das Leben endlos spür'n

und uns niemals uns're Ehrlichkeit verlier'n.
Wenn uns gar nichts mehr zusammenhält

verlöscht vielleicht das letzte Licht der Welt.
Wenn unser Glaube nicht mehr siegen kann

dann sind wir jenseits von Eden

wenn jede Hoffnung nur ein Horizont ist

den man niemals erreicht

dann haben wir umsonst gelebt

dann heben wir umsonst gelebt.

Ich will mit dir eine neue Liebe spür'n

wenn wir uns auch in Gedanken nur berühr'n.
Irgendwann muß ich für immer gehn

dann
will ich sagen
diese Welt war schön.

Vers 1:
Wenn selbst ein Kind... (Weiter mit Vers 1)

Dann haben wir umsonst gelebt.


Gute Musik berührt Seele und Herz gleichermaßen. Sie kann uns zum lachen genauso wie zum weinen bringen. Sie kann motivieren, beruhigen, erheitern, besänftigen, energetisieren oder ausgeglichen machen.

Vor allem aber kann sie uns zum Nachdenken anregen: Und zwar dann, wenn die enthaltene Botschaft einen besonderen Tiefgang enthält.

In den kommenden 30 Tagen präsentieren wir Ihnen jeden Tag einen eigens von uns ausgewählten Song, der in irgend einer Art und Weise immer wieder mit dem Thema Menschsein zu tun hat.

Mit der Tragik des Lebens genauso wie mit der Hoffnung und Leichtigkeit des Seins. Insbesondere interessieren uns dabei natürlich genau die Lieder, die einen gewissen psychologischen Kontext mitbringen und uns zum Nachdenken einladen, uns dabei die Möglichkeit der Selbst- und Fremdreflexion bieten. Lieder eben, die für Coaches und Hypnotiseure genauso wie für die Menschen interessant sind, die sich selbst noch ein wenig besser entdecken wollen. Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie einfach die paar Minuten Auszeit mit Hits genauso wie mit weniger bekannten Liedern von heute genauso wie von dazumal.