Jetzt kostenfrei informieren:
Bundesweite Experten-Hotline

   0800-800 00 40

Punktregression

Unter einer Punktregression versteht man die hypnotische, zeitliche Rückführung im inneren Erleben hin zu einem lebenshistorischen Zeitpunkt, an dem eine Traumatisierung stattgefunden hat. Ziel ist es, über die geeigneten Techniken die aufgestaute Energie hinter dem Trauma zu lösen und somit  eine Symptomfreiheit zu ermöglichen. 

Die Punktregression ist unter anderem auch bekannt als Watkins-Affektbrücke (hier wird ein zumeist pathologisches Gefühl zur Rückführung genutzt) oder als Regress-to-Cause Verfahren (Regress=Rückführung, Cause=Ursache). Sie geht vom hypnothetischen Fall aus, dass ein auslösendes Ereignis hinter der Symptomatik steckt. Bei kumulativem Trauma hingegen kann z.B. die Timeline-Therapie, oder auch die Hypnoanalyse eingesetzt werden.